chevron_left zurück

Hacktival 2019 – Auf die Tasten, fertig, los!

Teambuilding, Kreativität, Inspiration, Herausforderung – ein Event der besonderen Art in Karlsruhe! Am 11.-12. Mai 2019 codeten Studierende und Interessierte aller Art. Schlaflose Nächte und atemberaubende Ergebnisse! Seht selbst…

Im ZKM Karlsruhe fand am 11. und 12. Mai das Hacktival statt. Das Hacktival ist ein 28-stündiger Hackathon — coden ohne Schlaf. Das ist es, was den Hackathon ausmacht. Der Hackathon ist ein Wettbewerb, bei dem Teams herausgefordert werden, in bestimmten Kategorien in möglichst kurzer Zeit einen lauffähigen Prototypen herzustellen. Mitmachen kann jeder der sich für das Coden interessiert und Spaß und Durchhaltevermögen mitbringt.

Hack & Söhne, die Studenten-organisierte Coding- und Hacking-Firma, stellte nun ihren dritten Hackathon auf die Beine mit Sponsoren wie SEW Eurodrive, BFK uvm. Die CAS Software AG ist als Platinum-Sponsor ganz vorne mit dabei. Die Veranstalter und Sponsoren sind natürlich auch Vorort und helfen den Studierenden voranzukommen. Sie wollen inspirieren, lehren und die Studenten auch herausfordern!

Die 170 Teilnehmer kamen aus den verschiedensten Bereichen, wie zum Beispiel der Informatik, Medizininformatik, E-Technik und Design. Neben der Umsetzung sollte auch ein Businessplan und damit ein vollkommen überzeugendes Produkt entstehen. Die Veranstalter wollen hierbei alle Bereiche verbinden und etwas Neues entstehen lassen — ein Erfinderwettbewerb für jedermann. Zu gewinnen gibt es Preisgelder – jedoch ist das Besondere an dem Event, dass man zusammen und miteinander arbeitet. Das ZKM-Museum hat wie gewöhnlich geöffnet und die Hacker werden zum Teil der Ausstellung. Teambuilding, Kreativität, Inspiration, Herausforderung – ein Event der besonderen Art in Karlsruhe!

Die CAS Software AG arbeitete in der Kategorie Humanity meets Code — #connecting um die Welt zu verbessern. Cocktails, Müsli, Verpflegung – alles für die Produktivität und den kühlen Kopf. Und der Geldbeutel bleibt dank der zahlreichen Sponsoren trotzdem geschont. Wenn man schon ohne Schlaf durchhält, dürfen Yoga, die VR-Brille, Drohnen, Super Nintendos und Nerfguns für den Spaß natürlich auch nicht fehlen!

Eindrucksvoll und kreativ haben die Sieger des Hackathons (siehe Bild oben) gezeigt, wie man neue Trends und Technologien in der IT auch für körperlich beeinträchtigte Menschen einsetzen kann. Das junge Team LaneWarn hat einen Prototyp für Sehbehinderte in nur zwei Tagen entwickelt. Mit Machine Learning Methoden zur Bilderkennung, Distanzsensoren, Kameras und Audiofeedback wird ihnen ermöglicht, Gefahrensituationen, wie beispielsweise fahrende Automobile, zu klassifizieren und durch akustische Signale wahrzunehmen um schlimme Unglücke zu vermeiden.

Bildergalerie

Weiterführende Links